Die Grundlagen für einen guten und gesunden Schlaf

Wer in der Früh müde aufwacht, muss nicht unbedingt zu wenig geschlafen haben. Im Gegenteil. Oftmals liegt es einfach daran, dass die Schlafbedingungen es nicht ermöglicht haben, einen geruhsamen Schlaf zu bekommen. Verspannungen und Kopfschmerzen können ebenfalls ein Zeichen dafür sein, dass der Schlafraum beziehungsweise die Matratze oder das Bett nicht geeignet sind. Da jedoch jeder Mensch etwa ein Drittel seines Lebens im Bett verbringt, sollte man sehr wohl diverse Tipps und Tricks anwenden. Das beginnt schon bei der Farbgestaltung und hört auf beim richtigen Bettbezug.

Liegen

Ruhe als wichtiger Faktor im Schlafzimmer

Ein Schlafzimmer soll Ruhe ausstrahlen. Das bedeutet, dass sehr intensive Farben nicht als Wandfarben herhalten sollten. Qualitativ hochwertige und farblich in allen Variationen erhältliche Bettwäsche, Matratzen und eine riesige Auswahl an Kissen gib es auf der Webseite von Lehner Versand (www.lehner-versand.ch).  Ebenso sollten elektronische Geräte wie TV Geräte, Handys oder auch der Computer nicht unmittelbar in der Bettnähe platziert werden. Wenn möglich, sollten elektronische Geräte überhaupt aus dem Schlafzimmer entfernt werden. Auch von Bedeutung ist die Lichtzufuhr. Liegt das Schlafzimmer auf der Sonnenseite, sollte man den Gebrauch von Aussenjalousien in Betracht ziehen. Diese sorgen dafür, dass sich das Zimmer nicht extrem aufheizt beziehungsweise sorgen auch dafür, dass man nicht bei den ersten Sommerstrahlen geweckt wird.

Die Matratze

Natürlich ist auch die Matratze ausschlaggebend. Viele Menschen glauben, dass eine Matratze alleine ausreicht – doch das ist nicht so. Die Matratze muss mit dem Lattenrost perfekt harmonieren. Nur so ist es möglich, dass ein perfekter und gesunder Schlaf ermöglicht wird. Wichtig ist, dass die Matratze etwa alle 10 Jahre gewechselt wird. Denn nach einer gewissen Zeit liegt man durch, die Matratze wird auf Grund von Milbenkot unhygienisch und auch das permanente Wenden der Matratze bringt nur bedingte Teilerfolge. Ebenfalls sollte man nicht unbedingt günstige Matratzen vom Discounter erwerben. Auch wenn Kaltschaummatratzen oder auch Matratzen, welche sich am Körper anpassen, eine Spur teurer sind als Matratzen vom Discounter, sollte hier nicht gespart werden. Im Endeffekt spart man nur an der eigenen Gesundheit. Beim Kissen verhält es sich ähnlich. Auch hier muss darauf geachtet werden, dass dieser am Kopf des Schlafenden angepasst wird und nicht ein Produkt verwendet wird, welches gerade einmal ein paar Franken beim Discounter gekostet hat.